Dialogische Expertenführung zur Zürcher Drogengeschichte

|

Walter Bersorger, Historiker und Programmleiter von Einfach Zürich, führt im Gespräch mit geladenen Gästen und zu ausgewählten Themen durch die Ausstellung.

Im Februar empfängt er anlässlich der Nationalen Aktionswoche für «Kinder von suchtkranken Eltern» Vera Baumann von der Pädagogischen Hochschule Luzern. Sie hat ein Lehrmittel zum Film «Platzspitzbaby» entwickelt, der im Januar 2020 in die Kinos kommt. Der Film erzählt die Geschichte von Michelle Halbherr, die bei ihrer drogensüchtigen Mutter aufwuchs. Rund 25 Jahre nach Schliessung der offenen Drogenszene in Zürich rückt damit eine Zeit in den Fokus, als der heute idyllisch anmutende Park hinter dem Landesmuseum international als «Needle Park» traurige Berühmtheit erlangte. Im Zwiegespräch und im Dialog mit Besucherinnen und Besuchern gehen sie ausgehend von Objekten und Geschichten in der Ausstellung verschiedenen Aspekten der Zürcher Drogengeschichte nach.

Vera Baumann produziert aktuell einen digitalen Drogenparcours durch den Platzspitz Zürich, der ab April bis Juni 2020 auf mobilen Geräten abrufbar ist. Mehr Infos dazu finden Sie unter www.drogenparcours.ch.

DAUER: 60 Minuten
WO: Landesmuseum Zürich, Museumsstrasse 2, 8001 Zürich
ANMELDUNG: reservationen@nationalmuseum.ch, T +41 44 218 66 00, Teilnehmerzahl ist beschränkt
TREFFPUNKT: Foyer Landesmuseum, beim Haupteingang
EINTRITT: Führung inkl. Eintritt ist kostenlos

Name: Walter Bersorger und Vera Baumann
Institution: Einfach Zürich
Adresse: Landesmuseum Zürich
Kanton: Zürich
Datum & Uhrzeit: 12. Februar, 12:30
15. Februar, 11:00

Das Projekt wird vom nationalen Alkoholpräventionsfonds finanziell unterstützt.

Copyright ©2019 Sucht Schweiz. Alle Rechte vorbehalten. Rechtliche Hinweise