Kinoabend „Alles wegen Hulk“ mit anschliessender Podiumsdiskussion

Der Schweizer Film „Alles wegen Hulk“ zeigt die ungewöhnliche Geschichte einer 15-jährigen Tochter einer drogenabhängigen Mutter und einem fristlos entlassenen Devisenhändler. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion mit einer ehemals Betroffenen, mit der Kinder- und Jugendpsychologin Renate Bichsel, sowie Peter Reichenbach, dem Produzenten von „Alles wegen Hulk“ und „Platzspitzbaby“ (in Entwicklung), statt. Moderiert wird das Podium durch Heidi Chalupny (CONTACT Stiftung für Suchthilfe). Tickets sind auf der Cinematte Webseite (cinematte.ch/kalender) erhältlich.

Nom: Elisa Mombelli und Iwan Reinhard
Institution: Stiftung aebi-hus
Adresse: Cinématte Kino Wasserwerkgasse 7, 3011 Bern
Canton: Bern
Horaires: 15.02.2019, 17:30-20:30

Tragen Sie ihre Aktion bis zum 21. Dezember 2018 ein.

Das Projekt wird vom nationalen Alkoholpräventionsfonds finanziell unterstützt.

Copyright ©2018 Sucht Schweiz. Alle Rechte vorbehalten. Rechtliche Hinweise