Date : Lundi 11

Concours «Dessine-moi ta famille»

La Croix-Bleue romande organise un concours sur le thème « Dessine-moi ta famille ». A gagner : un séjour adulte Croix-Bleue romande d’une valeur d’environ de CHF 500.- pour l’accompagnant-e de l’enfant qui aura gagné.

 

 

Wie ergeht es einem Kind mit einem alkoholkranken Elternteil?

Experience Life Support befindet sich im Aufbau und richtet sich nicht nur an Kinder von einem alkoholabhängigen Elternteil. Ich biete jedoch auch in der Aktionswoche intensiv Hilfe an.

Es geht mir dabei nicht darum, meine persönlichen Erfahrungen (Tochter einer schwer alkoholabhängigen Mutter) und meine Lebenseinstellung weiterzugeben, sondern zuzuhören, Lösungsorientierung mit anderen erfahrenen Menschen zu geben, Hilfe vor Ort anbieten zu können.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

http://www.experience-life-support.ch/view/experience-life-support.ch/Home.htm

Telefonnummer: 079 866 24 26

Emailadresse: info@experience-life-support.ch

Fachbeiträge, Interviews und interaktive Angebote

Die Stiftung Suchthilfe beteiligt sich mit einem eigenen Wochenprogramm an der Aktionswoche für Kinder mit suchtkranken Eltern. In einem Pop-up-Store in der St. Galler Innenstadt bietet die Stiftung vom Montag bis Samstag ein attraktives Rahmenprogramm für Betroffene, Angehörige, Fachinstitutionen und die lokale Bevölkerung. Durch dieses Programm wird das wichtige Thema „Kinder mit suchtkranken Eltern“ gezielt hervorgehoben. Die Aktion beinhaltet Fachbeiträge, Interviews mit Betroffenen und interaktive Angebote. Ebenfalls erhalten Betroffene, Angehörige und Interessierte durch diesen Pop-up-Store eine niederschwellige Anlaufstelle, wo sie sich von Mitarbeitenden der Suchtfachstelle St. Gallen beraten lassen können.

Thementische in drei Bibliotheken

Die drei Bibliotheken in Schlieren, Dietikon und Affoltern werden während der Aktionswoche Thementische mit Büchern, Filmen, Broschüren und Plakaten zum Thema gestalten, um die Besucherinnen zu sensibilisieren.

Interaktive i-Pad Schnitzeljagd

Für Kinder. Für Familien. Für Interessierte. Eine Schnitzeljagd durch Basel mit Rätseln und Aufgaben zum Lösen. Dabei gibt es Informationen zu Kinderrechten, Kindereinrichtungen, Angebote für Kinder, aber auch zum Thema Alkohol und Sucht.

Für die Schnitzeljagd kann man sich unter folgendem Link anmelden: https://www.breakoutbasel.ch/buchen/

Start und Ziel ist der KiM- und IOGT-Treff: Metzerstrasse 16, 4056 Basel

Verteilen von Kinderbüchern und Broschüren

Die Broschüren « Kinder aus alkoholbelasteten Familien » und « Eltern vor allem – Eltern trotz allem » sowie verschiedene Kinderbücher sollen kostenlos Multiplikatoren zur Verfügung gestellt werden.

Das Thema «Kinder aus suchtbelasteten Familien» der Thurgauer Öffentlichkeit zugänglich machen

Die Suchtberatung der Perspektive Thurgau möchte über Plakate, Vorfilme in Kinos und Werbefilmli in Postautos und Bussen die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisieren. Wir kontaktieren lokale Medien und vermitteln Fachpersonen und Betroffene für Interviews. Punktuell werden in dieser Woche Austauschtreffen mit internen Fachpersonen und externen Vernetzungspartnern durchgeführt. Informationsmaterial wird verteilt und verschickt.

Vernetzung mit der Kantonspolizei St.Gallen

In der Aktionswoche vom 11.-17.02.2019 werden auf der polizeiinternen Intranetseite der Kantonspolizei St.Gallen div. Broschüren zum Thema der Aktionswoche aufgeschaltet. Ziel ist es, möglichst viele Polizisten, welche oft als erste Instanz mit Kindern und deren suchtkranken Eltern in Kontakt kommen, mit der Aktion zu erreichen und bzgl. des Themas der Aktionswoche zu sensibilisieren und informieren.

Enfants de parents dépendants : sortons du silence

Dans le but de sensibiliser la population valaisanne à la thématique des « enfants de parents dépendants », les différentes équipes de la Fondation Addiction | Valais se mobiliseront dans les grandes gares du Valais durant cette semaine. 4 intervenants par équipe assureront une présence tous les matins de cette semaine et distribueront les cartes « papaboit / mamanboit » accompagné d’une gourmandise à un public large selon ce programme :

– Lundi Martigny
– Mardi Viège / Sion
– Mercredi Monthey
– Jeudi Brigue
– Vendredi Sierre

Un communiqué de presse sera transmis au réseau professionnel par la Direction de la Fondation et les médias seront sollicités pour promouvoir cette thématique.
De plus, les affiches A3 proposées par Addiction Suisse seront déposées dans des lieux de passage spécifiques tels que les hôpitaux, les pharmacies, etc.